www.poellmann.com      
www.poellmann.at      

Home Rattenbiss Der Rattenbiss
In Memoriam
Rosemarie Pöllmann
geb. Scheiblhofer
Berghof Pöllmann
Mondsee - Irrsee
Tante ilse s´ Schlosserhaus
Pöllmann - Michael Bübl
Facebookstar
Ryan der Kater
Geheimwissen Schlüsseldienst
Eine Anleitung zum Schlossöffnen
Pethouse
Leiser Berge
Korneuburg
Alps/Mountains Kontakt
Impressum
Rattenbiss,Mercedes, Pöllmann

Rattenbiss, Pöllmann

Hier geht es zum Rattenbiss bei Amazon

Sie können das Buch auch direkt am Hausberg 10 in Ernstbrunn abholen - Vorher anrufen (0043 (0)664 180 80 32) ist von Vorteil, weil es ist nicht immer wer da. Tipp: Ans Fenster klopfen geht auch! (Falls Sie in der Nähe sind)

Rattenbiss, Pöllmann

Rattenbiss, Pöllmann

Rattenbiss, Pöllmann

Rattenbiss, Pöllmann

Der Rattenbiss

Nachdem mich eine freilebende wilde Ratte im Corona-Sommer 2021 gebissen hatte, habe ich eine mystische Geschichte darüber geschrieben.

Der Rattenbiss

Frei nach einer mystischen Begebenheit.
Einleitung: Eines Tages wurde Elisabeth von einer Ratte gebissen. Elisabeth lebte nachdem Tod ihrer Mutter jahrzehntelang zurückgezogen in einem Bergdorf unweit der Grossstadt. Ohne Ablenkung durch Handy, Fernseher und sozialen Medien lebte sie in völliger Stille in völliger Einklang mit der Natur. Die Tage und noch mehr die Nächte widmete sie gänzlich der spirituellen Welt. Nach vielen kargen Jahren der inneren Stille, an der Schwelle zum Tode am Ende einer schlimmen Krankheit erschien ihr Gott. Wie durch ein Wunder wurde Elisabeth wieder gesund und hatte nach der göttlichen Begegnung übersinnliche Kräfte bekommen. Dem nicht genug wurde sie in der Zeit als eine totbringende Seuche namens Covid-19 die Welt in Atem hielt an einem hellen Sommertag von einer Ratte gebissen. Elisabeth wurde dabei nicht von irgendeiner gewöhnlichen Ratte, sondern einer Teufelsratte, einer Gesandten des Leibhaftigen, gebissen. Durch diesen Biss hatte sie wenig später erneut eine einschneidende persönliche Begegnung, diesmal jedoch mit dem Teufel.

Vor Elisabeths Geburt starben alle Kinder in der Klinik, Elisabeth war die Erste, die überlebte. Elisabeths Mutter war somit klar, dass ihre Tochter übermenschliche Sinne hatte. Erst nach Elisabeths Geburt kehrte endlich Frieden in die Klinik ein und der Teufel raubte keine Kinder mehr. Allen Beteiligten wussten, dass dieses Neugeborene ein Kind Gottes ist. Ein Kind mit der Fähigkeit mit Seelen sprechen zu können. Elisabeth hat viele aussergewöhnliche und mystische Gaben, aber dies ist die mächtigste. Sie sieht nicht den Menschen, sondern seine Seele. Sie kann sowohl mit den lebenden, als auch mit den toten Seelen sprechen. Elisabeth kann sie rufen, verdammen oder retten. Doch bis sie diese Gabe selber akzeptieren konnte, anders zu sein, hatte Elisabeth ein hartes und einsames Leben.

Darüber hinaus wurde das Buch "Rattenbiss" auch aufgrund der vielen dramatischen und wahren Begebenheiten in den Leiser Bergen (Ernstbrunn) verfasst! Hier ein paar Beispiele (siehe Fotos):

Rattenbiss, Babymord, Pöllmann

Rattenbiss, Friedhofsgärtner, Pöllmann

Rattenbiss, , Pöllmann

Rattenbiss, Leichenfund, Pöllmann

Rattenbiss, Pfarrer Selbstmord